Plasser & Theurer liefert neue Instandhaltungsflotte für ÖBB Infrastruktur

WIEN | Der österreichische Schienennetzbetreiber ÖBB Infrastruktur hat bei Plasser & Theurer neue Fahrzeuge für die Oberleitungsinstandhaltung bestellt.

Studie: Mehrheit unzufrieden mit ÖPNV-Infrastruktur

DÜSSELDORF | Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Studie unzufrieden mit der öffentlichen Infrastruktur. Das ergab eine Untersuchung des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung.

Mehr Tempo beim Ausbau: Bundes­justiz­ministerium will Infrastruktur­vorhaben beschleunigen

BERLIN | Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) will dafür sorgen, dass wichtige Energie- und Infrastruktur­projekte künftig nicht mehr durch jahrelange Gerichts­verfahren blockiert werden.

Philipp Nagl wird neuer Chef der Bahn-Infrastrukturtochter

BERLIN | Philipp Nagl, der bislang im Vorstand des DB Fernverkehrs für die Produktion verantwortlich war, wird neuer Chef der Bahn-Tochter DB Netz AG. Er löst damit Frank Sennhenn ab.

Sachsen-Anhalts Infrastrukturministerin verärgert über kurzfristige Streckensperrungen im Schienennetz

MAGDEBURG | Sachsen-Anhalts Infrastrukturministerin Lydia Hüskens hat mit Unverständnis auf kurzfristig angekündigte Streckensperrungen im Land reagiert.

Go-Ahead: Verspätungen und Ausfälle wegen Problemen bei Infrastruktur

BERLIN | Der Bahnbetreiber Go-Ahead hat für die zuletzt gehäuften Verspätungen oder Ausfälle seiner Züge in Bayern und Baden-Württemberg Baustellen und Einschränkungen auf Strecken der Bahninfrastrukturtochter DB Netz verantwortlich gemacht.

Rangierunfall in Freiburg – Schäden an Zug und Infrastruktur

FREIBURG IM BREISGAU | Bei einem Rangierunfall auf einer Abstellanlage in der Nähe des Freiburger Hauptbahnhofs ist am Sonntag ein Regionaltriebzug entgleist.

Deutsche Bahn: Huber soll offenbar Infrastrukturvorstand werden

BERLIN | Einem Medienbericht zufolge soll der bisherige Personen­verkehrs­vorstand der Deutschen Bahn, Berthold Huber, neuer Chef der Infrastruktursparte des Konzerns werden.

Österreich: ÖBB-Infrastruktur AG investiert heuer 381 Millionen Euro in steirisches Schienennetz

Insgesamt 381 Millionen Euro fließen heuer in das Schienennetz der Steiermark. Im Finanzierungszeitraum 2018 – 2023 sind es sogar 2,8 Milliarden Euro. Mit diesen Investitionen stellen die ÖBB die Weichen für eine moderne, umweltfreundliche Bahnzukunft für die Steirerinnen und Steirer.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner